Ellen Drews 

Handanalyse


Über mich ...


  • Psychotherapie (Erwachsene, Jugendliche, Kinder)
  • Psychodramaleiterin (Ausbildung am Schwedischen Moreno Institut)
  • Therapeutin für familiensystemische Körperpsychotherapie (IST)
  • Therapeutin für ganzheitliche Traumatherapie 
    mit Techniken des EMDR
  • Bioenergetische Analyse 

  

Seminarleiterin und Referentin für Erwachsene, Jugendliche und Kinder zu den Themen:

  • „Trennung und Abschied“ / „ Loslassen und Neubeginn“
  • „Wenn Kinder trauern…../ Kinder fragen nach dem Tod und Sterben“
  • „Kinder und Grenzen“
  • “Gewalt / Aggressionen“, -
  • sowie zu diversen anderen Themen:

 

2011

Gründung der „Akademie Olivenhain“ mit Ulrike Jaumann-Lang in Herrsching (Ammersee) (www.akademie-olivenhain.eu)

2009

Dozentin am Institut für Systemische-Integrative Therapie, Beratung und Psychodrama in Essen

2007

Brückenbauerin im Verein für Interkulturelle Friedensarbeit und Sozialprojekte TO OM RA

April 2006 bis 2012

(Kinder- und Jugendlichen)Psychotherapeutin in eigener Praxis in Penzberg, sowie Therapeutin und Supervisiorin in der Heilpädagogischen Tagestätte und Kinderheim in Rottenbuch

Januar 2001 - März 2006

(Kinder- und Jugendlichen)Psychotherapeutin im therapeutischen Fachdienst der Tabaluga Kinder- und Jugendhilfe (Tutzing am Starnberger See) und dem Sternstundenhaus (Hohenpeißenberg), ein überregionales Therapiezentrum für traumatisierte und todkranke Kinder, Jugendliche und deren Familien 

  • Leitung von Eltern- und Kindergruppen im Sternstundenhaus der Tabalugastiftung, die mit dem Tod eines Ehepartners oder einer schweren, lebensbedrohlichen Erkrankung ihrer Kinder konfrontiert waren
  • Leitung der fallbezogenen, gruppendynamischen Beratung Psychodrama, Soziometrie und Reflektionsarbeit in sechs pädagogischen Teams
  • Leitung von 4 Kinder-, 1 Jugendlichen,- und 1 Erwachsenengruppe mit psychotherapeutischer Gruppenarbeit, wie Soziodrama / Soziometrie und Psychodrama
  • Leitung einer therapeutischen Mädchen- und Jungengruppe
  • Leitung hausinterner Arbeitskreis „Sexuelle Traumatisierung“
  • Krisenintervention und Erarbeitung von Konfliktlösungsstrategien

 
Januar 1999

Approbation als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin

1997 – 2000

Leiterin der Sozialen Gruppe für schwer verhaltensauffällige Kinder und Jugendliche des Jugendamtes der Stadt Burgdorf

1995 – 1997

Leitende Dipl.-Sozialpädagogin / Sozialarbeiterin im Schulzentrum Garbsen, sowie:

Ausbildung zur Trauerbegleiterin bei Dr. Jorgos Canacakis

1996

Gründung des Projektes: “Die Bühne“ (www.die-buehne.de)

1992 – 1994

Dipl.-Sozialpädagogin im Pädagogisch/Therapeutischen Zentrum:

(Schule für schwerstverhaltensauffällige Kinder und Jugendliche, Kinderkrankenhaus und Psychiatrie, Sozialpädiatrie) auf der Bult, Hannover

1991 – 1992

Anerkennungsjahr an der Freien Glockseeschule Hannover

1990 – 1991

Diplomprüfung im Studiengang Sozialwesen:

Schwerpunkt Sozialmedizin - Intensive Ausbildung im Projekt: „Erkundung von Gesundheit im sozialen Zusammenhang“, Arbeitsgruppe „Zuhause Sterben“ – Umgang mit sterbenden Menschen und deren Angehörigen“ unter der Leitung von Prof. Dr. med. Johann Christoph Student - (Leiter des Hospizes in Stuttgart bis einschließlich Dez 06)

1989

Beginn der Zusatzausbildung zur Psychodrama-Therapeutin/ -Leiterin

1986

Beginn des Studienganges Sozialwesens mit dem Schwerpunkt Sozialmedizin an der Evangelischen Fachhochschule Hannover

1985 – 1986

Fachabitur

1981 – 1985

Mitarbeit in der Arztpraxis Reinhard Danne

1978 – 1980

Chefsekretärin am amerikanischen Flugplatz in Kitzingen / Amerikanische Streitkräfte Würzburg

1976 – 1977

Kontoristin bei der Fichtel & Sachs AG, Kitzingen

1974 – 1976

Berufsausbildung als Großhandelskauffrau - Gebietswinzergenossenschaft Franken